UHR WEBINAR

Wachsen Sie Ihre Digital-Marketing-Agentur mit Offshore-Ressourcen

Tipps für die Einbeziehung von Übersee-Kreativ-Talent in Ihre digitale Marketing-Strategie

On Demand Webinar
Luftdatum:
12. April 2017

Dauer: 1 Stunden
Ryan Stewart
Bryan Tobin

Offshoring kreative Talente können wirtschaftlich sein und ein schneller Weg zum Agenturwachstum. Aber wie fängst du an?

Begleiten Sie uns zu einem Webinar, in dem Ryan Stewart, der Gründer von WEBRIS, seinen Ansatz zum Offshoring diskutiert und einen Rahmen für die Replikation für Ihre digitale Marketingstrategie bietet. Er deckt ab wie:

  • Suchen Sie nach dem richtigen Talent
  • Effektiv kommunizieren - über mehrere Zeitzonen
  • Überwindung von Sprachbarrieren
Besondere Presenters:
Image

Ryan Stewart

Gründer - Webris

Ryan Stewart ist ein Marketing-Profi mit über acht Jahren kundenorientierter Erfahrung. Er besitzt und betreibt derzeit WEBRIS, eine in Miami ansässige Marketingagentur.

Image

Bryan Tobin

Produktmanager - SharpSpring

Als Produktmanager ist Bryan verantwortlich für die Erstellung von Inhalten, damit Benutzer SharpSpring optimal nutzen können. Dies beinhaltet die Pflege des Support-Forums und die Erstellung von Anleitungen zur Vorgehensweise. In Zusammenarbeit mit Marketing, Support und Entwicklung hilft Bryan dabei, eine beispielhafte Erfahrung für jeden Benutzer zu schaffen.

Jetzt ansehen

Arbeiten Sie bei einer Marketingagentur? *
janicht

Melden Sie sich für eine Live-Demo von SharpSpring? *
JaNein

Wir sind verpflichtet, Ihre Daten sicher zu halten. Datenschutzrichtlinien


Keine Zeit zu sehen Lesen Sie die vollständige Transkript hier.

Bryan: In Ordnung. Ich sehe, dass noch ein paar Leute dem Call beigetreten sind, also lasst uns loslegen und loslegen. Jeder, danke, dass du dir heute Zeit genommen hast. Das ist Bryan Tobin. Ich bin einer der Produktmanager hier bei SharpSpring. Wir sind heute mit dabei und freuen uns sehr, Ryan Stewart, den Gründer von WEBRIS, anwesend zu haben. Das Thema der heutigen Sitzung ist, wir werden darüber sprechen, wie wir Offshore-Ressourcen nutzen können, um einige coole Dinge zu tun. Wir verwenden hier das Wort Erweitern Sie Ihre Agentur oder den Begriff oder Ausdruck. Wir werden viel darüber berichten und einige Beispiele dafür anführen, wie Sie diese Ressourcen finden und wie Sie sie am besten in Ihrem Agentur-Service-Mix einsetzen können. Vielleicht öffnen Sie Ihre Augen für einige Geschäftsbereiche und einige Möglichkeiten, den Umsatz zu steigern du warst dir vorher nicht bewusst. Wir werden jetzt loslegen und das jetzt starten.

Bryan: Bevor wir uns dem spaßigen Zeug zuwenden, das über die Theorie und die praktische Anwendung spricht, lassen Sie uns ein paar Haushälter sehr schnell aus dem Konzept bringen. Das Publikum besteht aus einer Vielzahl von SharpSpring-Partnern. Wenn wir uns vorher unterhalten haben, willkommen, sehr aufgeregt, heute diesen Anruf zu haben; Einige Leute, die eine Partnerschaft mit SharpSpring in Erwägung ziehen, sind ebenfalls sehr aufregend, dich hier zu haben. und dann einige Inhouse-Marketing-Profis. Wahrscheinlich denken Sie daran aus dem Kontext, wie wir einige dieser Ressourcen und Services implementieren können, um intern unsere Marketing-Services für Ihr Unternehmen zu erweitern? Das Ziel ist ziemlich einfach. Dies ist Vordenker, Best Practice Sharing. Wir möchten unsere Partner gerne erreichen, dass wir wirklich coole Sachen gemacht haben und sagen: "Hey, würde es dir etwas ausmachen, dies mit unserem breiteren Publikum zu teilen, damit sie besser verstehen, wie sie ihr Unternehmen, ihre Agentur, und ihren Kunden einen besseren Wert bieten? "Wir streuen gerne Geschichten aus der realen Welt, während wir durchgehen. Auf diese Weise ist es nicht nur diese unterhaltsame Konversation über die Theorie, sondern auch, wie sie im Kontext einer realen Lebenssituation und eines realen Klienten funktioniert.

Bryan: Alle Telefonleitungen sind stummgeschaltet. Wenn du also hallo sagst und ich nicht geantwortet habe, tut es mir sehr leid. Wir werden natürlich mit Ihnen über das Chat-Fenster interagieren. Lässt die Dinge bei diesem Anruf sehr flüssig laufen. Apropos Chat-Fenster, bitte senden Sie Fragen. Wir haben ein Teammitglied, das sie beantworten wird, und wir öffnen uns am Ende für Fragen und Antworten. Irgendwelche guten Fragen werden wir mit der Gruppe teilen. Wenn Sie auf Twitter sind, lieben wir soziales Engagement. Sie können den Hashtag #SharpTweet verwenden oder einfach @SharpSpring twittern. Wenn Sie dies mit Kollegen oder Freunden teilen möchten, oder Sie dies nachsehen möchten, notieren wir natürlich den gesamten Anruf, dann verteilen wir die Folien danach. Es gibt eine Umfrage, die wir stellen werden ... einige Umfragen sind wahrscheinlich ein besseres Wort für die tatsächliche Eingabeaufforderung ... das wird während des Anrufs weitergehen, also antworten Sie bitte auf diese. Die erste ist, wo Sie mit Outsourcing-Dienstleistungen sind, damit wir verstehen können, wie man diese Konversation führt. Der letzte ist eher ein Follow-up. Wenn Sie mehr über SharpSpring erfahren möchten, oder wenn Sie mit Ryan ein bisschen weiter reden möchten, möchten wir sicherstellen, dass Sie vor den richtigen Leuten stehen. Für unsere Partner haben wir ein SpringBoard Live. SpringBoard Live sind die Anleitungen, die wir wöchentlich durchführen. Dieser ist ziemlich cool. So können Erinnerungen am besten genutzt werden, um sicherzustellen, dass es sich nicht um lästige Dinge handelt, die wir einfach in den Hintergrund stellen, weil sie keinen Mehrwert bieten, um sicherzustellen, dass diese Erinnerungen überzeugend sind und uns helfen, ein Ziel zu erreichen. Dann werden wir in der nächsten Woche auf der 19th ein ähnliches Webinar durchführen, wie wir qualitativ hochwertiges Content-Marketing erstellen und dieses in unserer Attraktionsmarketingstrategie nutzen können, um Leads zu unserem Unternehmen zu ziehen. Wenn Sie etwas wirklich cooles mit SharpSpring oder Marketing-Technologie, Marketing-Automatisierung im Allgemeinen tun, und Sie möchten das mit der Gruppe teilen, lieben wir das. Wir haben Koertni Adams, unseren Partner Enablement Manager. Ihre E-Mail-Adresse ist ganz unten. Sie können ihr eine Nachricht geben, und wir können darüber reden, Sie in den Kalender zu bringen.

Bryan: Als nächstes, nur eine kurze Einführungsrunde. Ich, Produktmanager hier. Ich arbeite mit vielen Kunden zusammen, um sicherzustellen, dass wir ein Qualitätsprodukt herstellen, das Ihnen den Wert gibt, den Sie erwarten, und sich ständig weiterentwickeln, um die sich ändernden Marktanforderungen zu erfüllen. Dann Ryan, ich werde weitermachen und dich nur kurz vorstellen. Von hier aus können Sie rocken und rollen.

Ryan: Ja. Danke, Bryan. Wie du schon sagtest, mein Name ist Ryan Stewart. Ich besitze eine kleine digitale Agentur mit Sitz in Miami namens WEBRIS. Wir sind spezialisiert auf organisches Suchmaschinenmarketing. Worüber ich heute sprechen werde, ist, wie wir gewachsen sind und wie ich den Übergang vom Berater zum Agentureigentümer geschafft habe und mich dabei stark auf Offshore-Arbeitskräfte stütze.

Ryan: Großartig. Ich werde gleich darauf eingehen. Heute werde ich über drei verschiedene Dinge sprechen, wenn es um Offshoring geht. Nummer eins ist, warum Sie Offshoring in Betracht ziehen sollten. Nummer zwei ist das, was Sie potentiell auslagern können, und einige Beispiele, wie wir es intern machen und wie wir es in der Vergangenheit gemacht haben. Und wie Sie die richtigen Leute finden, ausbilden und einstellen können, um Ihnen zu helfen. Ich werde einfach weitermachen und mit dem Thema Outsourcing nachdenken.

Ryan: Bevor ich darauf eingehe, ist es wirklich wichtig, weil ich glaube, dass es eine ziemlich große negative Konnotation gibt, vielleicht nicht so sehr für uns als Vermarkter, aber definitiv aus Sicht des Kunden. Ich habe das Bedürfnis, diese Dinge anzugehen, weil es wichtig ist. Das erste, was ich höre, ist, dass billige Arbeitskräfte schlechte Arbeitsqualität sind. Während das wahr ist ... wenn Sie jemanden $ 2 pro Stunde bezahlen, bekommen Sie $ 2 eine Stunde Arbeit ... aber was wir verstehen müssen ist, dass es mehr auf unserer Seite ist als auf der Offshore-Seite. Zum Beispiel, besonders wenn man sich alles ansieht, Web-Entwickler hier in Amerika, sie sind großartig, aber $ 150 pro Stunde, besonders für einen Berater oder eine Start-up-Agentur, ist wirklich eine Menge zu bezahlen, während meine Entwickler, der in Pakistan ist, der $ 10 pro Stunde ist, macht einfach großartige Arbeit. Er hat Code für die letzten 15 Jahre gelegt. Es ist, was er gelernt hat. Es ist nicht so sehr, dass die billige Arbeit ... wenn die Arbeit billig ist, dann ist die Arbeit niedriger Qualität ... Die Arbeit ist billiger, aber das spiegelt nicht unbedingt die Qualität wider. Es hat mehr damit zu tun, wie Sie dieses Team managen, über das wir viel reden werden, und das ist wirklich ein Teil dieses Webinars. Der andere, den ich bekomme, ist: "Du solltest Amerikaner einstellen." Das ist wahr. Ich arbeite nicht absichtlich im Ausland, weil ich versuche, die Ränder drastisch zu reduzieren. Ich bin eigentlich offshore, weil ich dadurch ein lokales Team aufbauen kann. Als ich anfing und aus meiner Wohnung arbeitete, um einen Kundenstamm zu bauen, war es nur ich. Ich musste mich auf Offshore-Arbeit verlassen, weil ich wiederum nicht jemanden $ 50,000 pro Jahr bezahlen konnte, der nicht unbedingt direkt die Einnahmen für mein Unternehmen antrieb. Nun haben wir tatsächlich 10-Leute hier in Miami, und sie sind wegen dieser Leute vor der Küste hier. Auch hier habe ich nicht unbedingt das Bedürfnis, dies gegenüber den Leuten, die hier sind, zu rechtfertigen, weil ich hauptsächlich Offshoring betreibe, aber es ist wichtig, dies zu verstehen, wenn man mit Kunden umgeht. Ich bin offen ehrlich mit Kunden, und ich sage ihnen jetzt, dass wir Offshore arbeiten. Wenn ich ein Feedback bekomme, ist es wichtig, diese Konversation mit ihnen zu führen, damit sie verstehen, dass ja, nur weil sie offshore sind, nicht bedeutet, dass sie nicht so gut sind, und vor allem die Qualität, die du bekommen wirst ist die gleiche Qualität, wenn nicht besser, als das, was Sie bekommen würden, wenn Sie lokale Arbeiter hier verwenden. Auch dies ist kein Nachteil für die amerikanische Wirtschaft. Das hilft tatsächlich, zu wachsen. Wir bauen ein Geschäft auf. Diese 10 Leute würden kein Gehalt und Nutzen haben und in der Lage sein, für ihre Familie zu sorgen, wenn ich diesen Prozess nicht verwenden würde. Es ist nicht etwas, worüber du dich schämen solltest oder etwas, das ... Es ist nicht so groß wie ein Stigma, wie es die Leute zulassen.

Ryan: Warum? Am wichtigsten ist für mich und vor allem, wenn Sie gerade erst anfangen, und vor allem, wenn Sie nur den Übergang vom Berater zur Agentur machen, kommt es darauf an, Ihre Zeit zu skalieren. Wenn Sie gerade erst anfangen, gerade in diesem digitalen Raum, in dem es ständig so viel zu tun gibt, ist Ihre Zeit das wichtigste Kapital, das Sie haben. Sie haben entweder zwei Möglichkeiten: Sie können Software verwenden oder Sie können Menschen verwenden. Auch hier sind Leute teuer, vor allem aus der Region. Wenn Sie ein Team von fünf Leuten aufbauen wollen, um SEO- oder Facebook-Anzeigen zu liefern oder was auch immer Sie tun, dann suchen Sie eine viertel Million Dollar-Investition, um Leute vor Ort einzustellen. Aber wenn Sie es mit Offshore-Menschen tun können, können Sie es für einen Bruchteil dieser Kosten tun. Sie können sich Zeit nehmen, und Sie können es exponentiell skalieren. Auch darüber werde ich hauptsächlich während dieses Webinars sprechen.

Ryan: First things first. It’s important for us to discuss the options, because a lot of people confuse the different types of outsourcing or offshore. I want to clear that up really quickly with this matrix. What you’re looking at here is just the benefits and drawbacks of the four different types of, basically, employment options that we have as agency owners and consultants. The first would be to hire a full-time employee or a contractor. The benefits are pretty obvious: the productivity, the expertise, the control, the growth, the happiness. I love hiring local people. That’s my main goal here is I want to hire as many people here in Miami as possible for my jobs, help them grow up and build their own career, and really achieve what they want to with their professional lives. The drawbacks of that, obviously, are just the cost to train, to manage, the salary, the benefits, the taxes. I’m going through my first complete year as an agency owner, and these things are all brand new to me. It’s expensive hiring local people. That’s not an option for everyone, especially the younger agencies. The next one is freelancers, and a lot of people use these. We use freelancers for content writing; we use freelancers for web development, for web design, things like that. The benefit here is that you’re getting a specialist, but you’re getting one person in the task that you need: again, content writing, web design. Sometimes these things just don’t really make sense financially to bring in-house, especially if you’re not offering that as a service, or it’s just a subset of a service, like content writing. The drawbacks here: it’s going to be higher cost. You’re basically paying for short-term work. The communication is always tough, too. Especially local freelancers, they’ve got a million things going on, and they tend to not manage their deadlines as well. They’re trying to make a living, and they’re taking on too many clients at once. They’re going through that process that you might be going through, too. The drawback with them is going to be communication and cost, but the quality of the work is generally pretty good, because that’s what you’re paying for. The other one is outsourcing and offshoring. These are the two that I really want to hone in on. This is what people get confused with. This is just my personal opinion, but a lot of people say outsourcing is just going overseas and pushing work overseas. That’s not necessarily the case. Technically, as an SEO agency, we’re an outsource solution. You hire us because you’re outsourcing your entire SEO to us. We’re local, but what you’re doing is you’re hiring a group of experts, generally a company, when you outsource. It’s generally outsourcing the entire process, if it’s accounting, if it’s SEO, payroll, and it’s project based. The huge benefit of this is, us as an agency, after our contract is up or even month-to-month, you can let us go. Granted, you’re paying a higher cost for that, but instead of bringing somebody in-house to do your SEO…you’re giving up…it’s really hard to let people go…you’re paying for the benefit to, basically, fire us whenever you want with no strings attached, and you’re getting a team of experts as opposed to just one. The drawbacks here are the cost. You’re on our terms, for the most part. When you pay an agency, you’re paying an outsource company, you’re paying for accounting, you can’t just hit them up whenever you want and get whatever you need from them. Communication is just the major drawback of using outsourcing. Again, outsourcing, it could be somebody in the US; it could be somebody overseas. Location is agnostic; it doesn’t matter when it comes to outsourcing. Offshoring is different. Offshoring is what we do. That’s when we find people overseas that are not in the US with the purpose of cutting cost, but they do have a specific skill set. When we hire these offshore people, we’re not just hiring anybody; we’re finding somebody who’s “expert” in that space, if it’s analytics, if it’s SEO, if it’s web development, whatever that may be, and we’re hiring them full-time to our agency. We’re not just paying somebody part-time as a freelancer; we’re not hiring a company that does SEO overseas; we’re finding specific people; we’re interviewing them; we’re bringing them into our ecosystem, into our processes; and we’re managing them as they would be somebody here in Miami. That’s the benefit to it is you’re basically getting a full-time employee for a very low cost. The drawbacks are always communication, especially language. Most of these people are not going to speak English first. The work quality can be an issue. Again, SEO is very broad. You can’t really go to school for it. If I’m hiring you for SEO, I want you to do it my way, not your way. That’s part of what we’re going to talk about is how to mitigate the training, and the process, and stuff like that. Then market perception, especially if you’re working with clients. Obviously, like I said, clients are not always overly excited about paying you a lot of money and then knowing that you’re going overseas and just cutting the cost for it. We’re going to talk about that, too, how to mitigate that.

Ryan: Let’s go through what you could potentially offshore. A lot of people, again, they just do it completely wrong. They just want to say, “I don’t want to do SEO” or “I don’t want to do this. Let me just hire somebody to do it overseas, because I don’t have the budget.” But you have to understand what you can potentially offshore before you can do it properly. Pretty much anything online can be outsourced: social media, content creation. I’m going to be running through some examples of how we’ve done it for our businesses. I tell this to people all the time. This is not just for outsourcing; this is just a productivity tip for myself. If you find yourself doing anything more than once, anything that is a repeatable task, you should really start thinking about how you can get it off your plate. That’s my biggest tip for finding what you can outsource. If you’re continuously doing the same thing over and over and over again, and it’s something that is a monotonous process, you can outsource it, and you can do it very easily, too. It’s also important to understand what your industry is and what the important actions are. For me, especially coming from a marketing background, and you guys, too, and always thinking marketing first, it’s really important to me to understand what the important actions are to acquire and manage customers. I want to keep those things locally. Anything else you can start to offshore. The perfect example of this is looking at the fitness industry vs. your digital agency. For me, for Instagram, we have clients that are in the fitness space. Instagram is far more important than anything else. It’s more important that SEO; it’s more important than their website. It’s literally where people discover products, trends, everything for fitness. It’s the most important thing that you can be on. For WEBRIS, Instagram…I use Instagram, but people aren’t finding us on Instagram. They’re not becoming customers through Instagram. Understanding the industry there… We still use Instagram; I still want to post pictures there, but I’m not going to assign somebody here locally that I’m paying a lot of money, to manage that; whereas, if I own a website that sells fitness products…and we have a website that sells shoelaces and sneaker products…it’s really important. I would use somebody full-time locally to do that. I would not offshore that, because it’s too important. Again, we’re looking at things that are repeatable, that are monotonous, that are taking a lot of your time, things that are not going to impact your customer acquisition, your customer management, or whatever is most important to your business, whatever it is that you sell. That’s really important when you’re thinking about what to offshore. Again, I say this all the time. Offshore is for doing; it’s not for thinking. What we want to do is we want to give people tasks, that busy work, to do. We don’t want to be like, “Hey, here’s an SEO campaign. Can you do the SEO for this?” We want to say, “Hey, we’re doing SEO for this client. This is what they do. We need keyword research. You need to go and follow these exact steps to build these keywords, and that’s it. Build the data; build it in a spreadsheet; give it back to us; and we’ll manage it.” Again, we’re paying people to do things that are taking up a lot of time that are repeatable processes. They’re execution; they’re not thinking; they’re not planning; they’re not strategy; they’re doing.

Ryan: Eines der Dinge, die wir wirklich offshore haben, ist ... Ich weiß, es ist ein bisschen ironisch, weil ich das gerade erwähnt habe ... unser Social-Media-Management. Alles, was Sie auf diesem Bildschirm sehen, vom benutzerdefinierten Creative über das Copywriting bis hin zu den Boosts auf Facebook, ist komplett ausgelagert. Wir haben das durch den Aufbau eines sehr detaillierten Kalenders und Prozesses erreicht. Ich bin sehr wählerisch bei dem, was wir online stellen. Ich bin sehr wählerisch in Bezug auf die Kopie. Ich bin sehr wählerisch in Bezug auf Kreativität. Das ist alles getan ... Unsere gesamten sozialen Medien sind vollständig automatisiert, bis zu dem Punkt, wo wir wahrscheinlich $ 22 pro Monat ausgeben, um es zu verwalten. Facebook-Seite wächst. Wir haben fast 7,000-Likes. Twitter, alles wächst gerade auf Autopilot. Was das ist, ist wieder ... Dinge wie Social-Media-Management, sie sind wichtig, aber die organische Veröffentlichung bei Facebook treibt nicht unbedingt viele Kunden an. Was Kunden für mich auf Facebook antreibt, geht raus und wird in Facebook-Gruppen aktiv. Es bringt Werbung raus. Es werden neue Inhalte erstellt, die gefördert werden sollen. Aber das ist immer noch ein wichtiger Teil des Prozesses. Ich sitze hier und verbringe meine Zeit damit, Facebook-Posts zu erstellen, Instagram-Posts zu erstellen und die Photoshop-Dokumente zu erstellen. Es ist eine totale Zeitverschwendung. Es treibt das Wachstum nicht an. Es verwaltet, aber es fördert nicht das Wachstum. Wir wollen uns wieder auf die Aufgaben konzentrieren, die das Wachstum fördern und nicht nur steuern.

Ryan: Hier ist noch einer. Wir haben tatsächlich eine E-Commerce-Website, die Schnürsenkel verkauft. Diese Produktseiten werden vollständig von unserem Team in Übersee erstellt. Im Grunde genommen geben wir ihnen einen Sneakertyp und eine Google-Tabelle und sagen: "Hey, das sind die Informationen, die wir brauchen. Wir müssen wissen, wie viele Ösenlöcher es gibt; wie lange die Schnürsenkel sein müssen; einige andere verschiedene Farben, "und sie gehen aus, und sie bauen diese Seiten tatsächlich. Sie finden die Bilder; sie finden die Information; dann gehen sie einfach in WordPress und sie füllen diese Seiten. Diese Seiten an sich haben eine 20% E-Commerce-Conversion-Rate, die wirklich hoch ist, weil sie sehr tief im Trichter-Traffic ist. Auch dies ist alles vollständig automatisiert, nur durch eine Tabelle, für die wir fertig sind ... Ich denke, wir haben 40 dieser Guides jetzt auf der Website, die einen Monat lang organisch über 20,000-Besuche fahren, und wir zahlten insgesamt wie ... I weiß nicht ... 28 bucks, um es fertig zu machen. Super günstig; super stark; und wirklich hochwertigen Inhalt auch. Es ist nicht das, was du denkst, wäre in Übersee Inhalt.

Ryan: Eine andere Sache, die wir tatsächlich ins Ausland treiben, ist PR. Wir machen eine Menge Blogger Outreach, vor allem für Kunden. Wir haben einen Prozess entwickelt, der es ihnen ermöglicht, diese Influencer und diese Blogger und Journalisten anhand einer Reihe von Schlüsselwörtern, die wir ihnen geben, ausfindig zu machen. Dann nehmen wir diese Liste von Personen und wir verwalten die Reichweite intern. Aber 90% der Arbeit geht raus und findet die richtigen Leute, um die Websites zu finden. Dann ist es nur eine Frage von E-Mails zu senden. Wir benutzen sogar die Software, um uns zu helfen. Viele davon sind automatisiert. Wir sind tatsächlich in der Lage, einige PR-Links von wirklich hoher Autorität in dieser Art zu landen, indem wir unser Offshore-Team für $ 2 pro Stunde nutzen.

Ryan: Noch etwas ... und das nervt einige Leute ... machen wir sehr fortgeschrittene technische Audits und Analytics Audits. Das ist auch komplett offshore getan. Dies ist ein Screenshot von einer unserer SEO Vorlagen, die wir für die Überprüfung einer Website haben. Noch einmal, worüber ich in dieser Präsentation noch mehr sprechen werde, sind Prozess, Organisation und Struktur. Was wir hier haben ... Dies ist ein technisches Audit. Was hier nicht gezeigt wird, ist, dass jede dieser Werbebuchungen einen Link zu einem kurzen Video auf einem privaten YouTube-Kanal enthält, auf dem die Nutzer genau sehen, wie sie dies überprüfen. Sie wissen vielleicht nicht, was eine robots.txt-Datei ist, aber wenn ich Ihnen ein 20-zweites Video gebe, das Ihnen zeigt, wie Sie das überprüfen, kann es jeder herausfinden. Sie wissen vielleicht nicht, was die Server-Betriebszeit ist, aber wenn ich Ihnen ein 20-zweites Video gebe, das Ihnen genau sagt, was es ist und Ihnen genau zeigt, wo Sie es finden können, können Sie die Tabelle ausfüllen. Du fängst an zu sehen, wohin ich damit gehe. Im Grunde nehmen 95% Ihrer Zeit, um den Prozess im Voraus aufzubauen, bauen Sie die Strategie aus, ermöglicht es Ihnen dann, diesen sehr "komplizierten" Prozess zu nehmen ... was es wirklich nicht ist; es ist nur verwirrend für viele Leute ... die nicht den Kontext dafür haben und es dann einfach jemandem geben, der einfach einer Checkliste folgen kann. Wir machen sehr fortgeschrittenes technisches SEO für einige der größten Webseiten der Welt, die Leute benutzen, die nicht wissen, was SEO überhaupt ist und bessere Resultate als viel von den großen Agenturen erzielt. Es ist verrückt. Aber wenn Sie wirklich darüber nachdenken, was wir tun, kann es in einen Prozess zerlegt werden. Alles kann in einen Prozess zerlegt werden. Nichts, was wir machen, ist übermäßig kompliziert. Für manche Leute ist es vielleicht nicht leicht zu verstehen, aber wenn Sie ihnen das Wissen geben und ihnen die Werkzeuge geben, dann kann es jeder schaffen, und es wird Ihnen viel Zeit geben. Zum Beispiel das Ausfüllen dieser Tabelle. Es sind über 400 Zeilen drin. Würde ein Amerikaner wahrscheinlich ... ich weiß nicht ... 20 zu 40 Stunden nehmen, was mehr als zehntausende von Dollar kosten wird, abhängig davon, wie du dafür bezahlst, aber wir können es schaffen für weniger als $ 100, und konkurrieren mit sehr großen Agenturen, weil wir in der Lage sind, einen sehr guten Service zu sehr niedrigen Kosten anzubieten.

Ryan: Das ist eigentlich ein Screenshot ... Das hat mich dazu gebracht, diese Prozesse auszulagern und aufzubauen. Früher habe ich für eine ... größte Digitalagentur der Welt gearbeitet. Ich war ein Auftragnehmer. Das erste, was ich von ihnen gemacht habe, war, diese wirklich hochentwickelten Excel-Berichte zu erstellen. Ich musste diese Daten aus Analysen erstellen. Es zog Daten aus allen möglichen Datenquellen. Es war nur Handarbeit. Ich schaute mir das an, und ich dachte: "Ihr bezahlt mich wie $ 100 eine Stunde, um eine Tabelle für 60 Stunden pro Woche auszufüllen. Das ist kein guter Nutzen für meine Zeit. "Also, was ich getan habe, ich ... Ich habe es das erste Mal gemacht. Ich machte ein paar Videos, die jemandem zeigen, wie man das ausfüllt, und dann habe ich jemand für $ 3 eine Stunde engagiert, um das zu bauen. Das konnte meine Zeit frei machen. Das war es, was mir wirklich den Übergang vom Berater zur Agentur ermöglichte, denn ich sammelte immer noch dieses Einkommen. Nur für den Rekord, ich war ein sehr schlechter Angestellter. Ich habe nicht gut für Leute gearbeitet. Ich sage dir das nicht, wenn du für jemanden arbeitest, aber es ist nur um dir zu helfen, zu verstehen, was du tun kannst, und dir in den Kopf zu fahren, dass es nichts zu Kompliziertes gibt; da ist es wirklich nicht. Es ist wirklich nicht allzu schwierig. Das sieht kompliziert aus. Es gibt viele Formeln hier drin. Aber wenn es jemandem erklärt wird, der weiß, wie man Excel benutzt, und wer weiß, wie man Google Analytics benutzt, dann ist es sehr einfach, es zu offshore zu bringen, damit jemand Ihnen dabei helfen kann. Ich werde mehr darüber ausführlich sprechen.

Ryan: Most importantly now, let’s get into how you can offshore properly, to have this go out without a hitch. I am making this seem a little bit overly easy. We’re doing some very advanced things here, and it’s important that you understand exactly how to do it. To save money, you need to spend time. This is something else that I say a lot. The tradeoff here is that now where we’re at with the agency… Again, I’ve hired people locally that are now managing a lot of these more technical processes, but they’re also managing people that are doing it for them. When I first got started, I had time; I didn’t have money. Now, once we’ve reached this level, once you have money, you have time, and you can actually pay people to do it. If you are at a point where you have a lot of stuff on your plate; you can’t get it done; and you just don’t have the money to pay someone, then you have to spend time. This is very important. If you want to offshore technical SEO… I can offshore technical SEO, because I’ve done it for very big… I’ve done technical SEO for eight years now. I know exactly what I’m doing. I’m able to build that exact step-by-step process. You don’t have to be an expert, but you have to be able to clearly communicate what you’re hiring for. An example is… Let’s just stick with SEO, because this is something that a lot of people like to offshore. You don’t have to know exactly how to do SEO, but you have to know how to break it down into a system and a process in order to give it to somebody. If you don’t know, then you’ve absolutely got to figure it out. This is really where the time and money thing comes into play. If you don’t have the money to go out and pay someone to do your SEO the “right way,” the way that it should be done, then you’ve got to spend your time to figure out how you can get somebody lower cost to get that done. You don’t have to be an expert in SEO. You don’t have to be Rand Fishkin, but you do have to understand what keyword research is, what you’re looking for out of keyword research, how to identify technical errors. Again, if you don’t know, there’s plenty of free resources. Everyone that I know, the best SEOs in the world, they learned it from Google for free, and YouTube. There’s no college for this stuff. You can figure it out. You just have to spend the time to do it. To do this right, you have to build out exactly what you need. Like I mentioned before, it takes a lot of work up front, but it saves a lot of time in the long run. The perfect example of that is our social media. I’m going to show you the actual calendar that I used to build out, basically, a contact calendar for social media. It took me probably four hours of my time, but we now have a year’s worth of social media content that’s driving engagement, that’s driving shares, that’s driving likes, that I don’t have to touch, and it’s done. Four hours of my time as opposed to spending… even if it’s four minutes a day posting. If that’s all it takes, that’s still four minutes of your time that you had to stop what you were doing; you had to refocus your mind; you had to say, “Okay, I could get this creative. Let me create this.” Even if it takes 4 minutes, it’s still the surrounding 30 minutes on either side of transitioning your mind and to doing a different task; that’s really a waste. If you’re continuously doing these things because it’s like, “Oh, I have to stop and write this email;” “I have to stop and post to Instagram;” “I have to stop and do this;” you’re burning your entire day on meaningless tasks that are not ultimately driving more revenue for your business or driving more value for your clients. You’re going to have to invest the time up front, like I said, in order to get this done. The most important thing for anything is organization, communication, process. Everything that we do in our agency is literally written down as a step-by-step checklist. We take on a lot of free interns. The reason why I started taking on interns was not necessarily… I love giving back to the community. I love training people, and helping people out…but we started taking on interns to vet our processes. We wanted people to be able to come in and say, “I don’t know what SEO is. I’ve never seen this before, but I’m able to manage an end-to-end SEO campaign for very advanced people, because you’ve given me a checklist and a blueprint to do it. Everything that I need is broken down into a checklist that corresponds with a short video that just walks me through how to do it.” Process and organization are really the only way to get this done. Again, this is really important. A large majority of what you do every day can be boiled down to a step-by-step process. Anyone can follow a well-written process. We tested this; we’ve tried this; we’ve done this with local people who have never heard of SEO; and we’ve done this with overseas people who we’re paying $2 an hour. All of them can execute at a very high level, if you give them a process, and if you give them a structure to do so.

Ryan: Before you hire, it’s really important that you have the process already built out. You should have your tasks clearly defined. We do the following: we start with a written guide in Google Documents aka a standard operating procedure, or SOP. This comes complete with screen shots, step-by-step tutorials, and then logins, if necessary. Basically, you want to put in this document anything that’s going to cut down on the communication between you and your offshore team or person. There’s nothing worse than people going back and forth. If there is a 12-hour delay, and they’re like, “Hey, I need the login for this,” that’s 12 hours lost. You’re losing an entire day of communication and work time by having to go back. You want to give them everything that they need into a Google Doc. We use Google Docs because it’s shareable. You can use a Word doc, whatever you’re comfortable with. You need some sort of SOP that has everything that they need broken down, so they can just work on their own time. We also use Screencast videos. I’m very big on this. We have a private YouTube channel. The screen shot here is actually the exact page that I showed you before for those sneaker pages that we built on our e-commerce website. We have a five-minute video here that just shows them exactly how to use WordPress, exactly how to write the titles, where to get the content from. Everything, it’s broken down into five-minute video. Then we also give them a checklist in Google Sheets itemized by task. For example, if we’re talking about keyword research, it would be step one, put client’s site URL into SEMrush; step two, download data to CSV; step three, add filters; step four, filter out keywords that have less than 100; literally a step-by-step checklist that they can go through and then mark as completed. You can just share along with them in real time. You don’t have to go through and say, “Hey, where are we on keyword research?” You just open up the Google Doc; you check where they’re at; and you can see what they’ve already worked on and what they’ve gotten done. Then you can manage them from there. I like to stay focused on micro processes. For example, again, SEO is just the perfect example here, because a lot of people are trying to offshore SEO. They say, “Let me hire somebody on Upwork who knows how to do SEO. They’ve got good ratings. They’ve got good credentials here. They’ve got a really nice pitch here. It seems like they know what they’re talking about. Do my SEO.” You can’t do that. It’s just never going to work. Same thing even with something as “simple” as Instagram. Again, you can’t pay people to think if they’re not you, if they’re not local, if you can’t talk to them, if they don’t know your brand or your client’s brand. There’s just too many factors that can go into things going haywire. What you have to do is, you have to build something so simple that anybody who has no knowledge…I would say a third grader here, but my mom still doesn’t know what I do. I will say, “Look, if I can build this new process so that my mom can follow this, then we’re good. This is exactly where we need to be.” I like to focus on these micro processes. Again, remove all decision making and thinking. It’s your job to think; it’s their job to do. Think about it as if you were building a machine. I call it the McDonald’s model. There’s actually a lot of good literature on why McDonald’s just blew up to what they were. It’s because of the process that they built in order to deliver high quality food…well, depending on who’s looking at it, I guess…but high quality food to add scale at every single location. Same thing with Starbucks. Starbucks kills it because you can go into a Starbucks in Idaho, or Europe, or Miami, and you know that iced coffee is going to taste the exact same. That’s because they have a process that’s literally built for humans, but a machine would follow it. Put down the bun; put down the patty; put down the lettuce; put down the cheese; put down the pickles. It’s the same thing every single time, no matter who’s doing it in what location. That process needs to be simple, and it needs to be scalable. Give them everything that they need, like I said, the images, the filters, the copy, the hashtag, everything. You can actually outsource this, as well. For example, we don’t outsource SEO, but we would outsource something like our Instagram management. I’m not actually going to spend my time going out and finding the images, so I’m going to build them a process to find the images. I’m going to build them a process to use filters. I’m going to build them a process to write the copy based on what’s in it. Everything can be broken down to process. It’s really important.

Ryan: Lass uns darüber reden, wie wir ins Ausland gehen. Dies ist unsere E-Commerce-Website, Laces Out. Es verkauft Schnürsenkel. Es ist irgendwie dumm, aber es macht gutes Geld, und ich muss nichts mehr dafür tun. Es ist 100% automatisiert mit einer Offshore-Person, die $ 2 pro Stunde kostet. Er ist toll. Lass uns darüber schnell reden. Der Laden läuft auf Autopilot. Auch hier handelt es sich um einen E-Commerce-Laden, der Schnürsenkel für Sneaker verkauft. Das tägliche Marketing und Management wird in Pakistan von einer Person durchgeführt. Er arbeitet jetzt seit ungefähr zwei Jahren für mich. Er leitet Social Media Management, erforscht und baut Inhalte, erstellt Produktseiten und optimiert sie. Auch diese Website mag 95% organischen Traffic. Es funktioniert wirklich gut und es läuft alles auf Autopilot aufgrund der Prozesse, die wir für ihn erstellt haben, um die Website kontinuierlich zu verwalten.

Ryan: I’m going to actually walk you through how he generates social media content and the process that we built for him. What we did is, we looked at it and said, “Okay, social media is important, but we don’t really have the time to build new posts all the time. So, what we’re going to do is, we’re going to be more of an aggregator account.” We sell shoelaces for sneakers; we want to talk about sneakers. There’s a lot of about morality Jordan sneakers, and Nike sneakers, and all these topics that just people go crazy for on social media. What we’re going to do is, we’re basically going to aggregate and syndicate content. We built some processes to do that. What he does is, every day, he goes to the top sneaker news websites, just, basically, the CNN of sneakers, or Fox News, whoever you are, and he finds headlines about sneaker releases. These sneaker sites are always talking about these sneaker releases, and people just go crazy for them on social media. He finds these posts, and what he does is, he saves the images. He takes the images, and he saves them, and then he uploads them to Facebook. What he’s doing now is, he’s taking static images, and he’s creating media from it. It’s unique content. Then he goes through and he schedules these posts. He writes a little bit of copy about what the sneaker is, and then he also credits the source. If we got it from Sneaker News, he would say images via Sneaker News, or because Sneaker News is actually getting those images from somewhere else, he’s taking the images and saying images from nike.com, images from this blogger, what have you, and then he’s just scheduling those to go live. He’s just taking the headline and copying. Then what he does is, he takes that video and he uploads it to Schedugram. He pushes it to the Instagram account, because, again, Instagram is really important here, and we need content for this page. He’s actually taking a video from Facebook, and he’s pushing it to Instagram. He schedules these to go live once or twice a day. After that, we trained him on how to use WordPress and how to actually create a blog post that’s capturing the search traffic of people looking for Nike Dunk Low release date. There’s actually an insane amount of people that are looking for this, so we wanted to build some blog content about it, not just social content. What he does is, he takes the information, he takes that piece of media, that video which is now unique content, that no other websites are doing, and he embeds it into the blog post. He formats the title how we tell him to format the title, and then he does it. He takes it, and he creates a Photoshop template of the sneaker image to go…it’s like the WordPress template for the image header…and then he passes it to a writer, who then goes in and writes the stuff. Again, he then takes this and then he passes it off to a content writer, who is trained on how to write 200 words of unique content about sneaker releases. He then pushes that to somewhere else. We pay him $2 an hour for about $2 a day; comes to about $80 a month. Again, this is the McDonald’s model. It’s a simple process that he’s able to deliver the same thing, quality, every single day with no surprises at a very high level. Social media is an important aspect of that business, but automating it allowed me to focus on bigger things like outreach, like PR, like getting some more buzz for the website and not having to focus… I see a lot of these start-ups… We get a lot of consults from people that are like, “Yeah, you know, we’re doing a lot of stuff on Instagram, but it’s taking up all my time.” It’s like, “Yeah, I can imagine it is, and your business is struggling because you’re spending time, all of your very valuable time as the business owner or key figurehead in the business, pouring your time into a channel that has no return.” As a start-up or small business, it’s really important that you take your time and you maximize it. Any time that’s not spent on making money or keeping money, keeping clients happy, it’s a waste. It’s impossible to scale a business like that. Eventually, you’ll get to a point where you can afford to pay for these things without an ROI, but small businesses can’t.

Ryan: Lasst uns jetzt darüber sprechen, wie wir hier bei WEBRIS absteigen und was wir tun. Das erste ist ... Das geht zurück zu den sozialen Medien, über die ich gesprochen habe und wie wir unser Facebook, Twitter und all diese tollen Dinge automatisieren. Was wir gemacht haben, ist, dass wir viel in Google Tabellen arbeiten. Wir schreiben hier auch viele Automatisierungsskripte. Was wir gemacht haben, war, dass wir gerade einen Inhaltskalender erstellt haben, für den wir mehrere Personen verwalten ... wir verwalten mehrere Personen aus dieser einen Datei. Wir haben einen Inhaltskalender mit dem Post-Datum, der Post-Zeit und dem Post-Typ. Wenn wir einen Gastbeitrag posten, wenn wir eine Webinar-Aktion für SharpSpring veröffentlichen, werden wir, wenn wir eines unserer YouTube-Videos machen, den Inhaltstyp angeben und diese Tabelle wird dann einfach verschwinden und es wird automatisch durch die URL ziehen. Aber was passiert, nachdem diese Seite ausgefüllt wurde, dieser Kalender, kann jeder, der sich das ansieht, sagen: "Okay, dieser Beitrag mit dieser URL mit diesem Artikel muss an diesem Datum online gehen." Wir nehmen das dann und es geht an denselben Mann, der Lakes Out in Pakistan leitet, und er schafft die Bilder. All diese benutzerdefinierten Bilder, die du mit dem kleinen Roboter und Blah, Blah, Blah, den niedlichen Bildern gesehen hast, die alles überstürzt sind. Er schafft das; Er schafft diese. Dann geht ein Schriftsteller auf den Philippinen tatsächlich durch und schreibt die Kopie basierend auf dem Prozess, wie wir für sie gebaut haben. Nachdem dies alles abgeschlossen ist, haben wir den Typ in Pakistan, gehen Sie hinein und planen Sie diese Beiträge, um live zu gehen. Unser Social ist sehr gut geführt, und es ist 100% automatisiert, und es ist einfach nicht etwas, worüber wir uns Sorgen machen müssen. Es ist eine Verschwendung von irgendjemandem hier ist Zeit, sich darüber Sorgen zu machen, meiner Meinung nach. Ich versuche nicht, irgendjemanden zu beleidigen, aber nur für dieses Geschäft treibt unser organisches Facebook keine Kunden an.

Ryan: The other thing is blogger outreach and PR. This is something that we actually do for clients and one of the reasons why our agency has grown so fast in such a short period of time, is because we do link building. We do outreach-based link building, and we do a very good job with it. We offshore probably 85% of it. What happens here is, let’s say we take on a new client who, let’s say, they run an e-commerce store that sells sneakers. What our team here locally does is, we come up with a pitch, or a value proposition. We say, “Okay, they sell sneakers. These are the topics that people are talking about. This is what the brand is about. These are some interesting stories. These are, basically, the niches of websites that we want to be on.” Again, if we sell sneakers, we want to be talked about on websites that are about sneaker culture, that are about lifestyle, that are about fashion, that may be about fitness, that may be about sports. Those are the niches that we want to go after. What happens is, we pass those niche keywords…like sneaker websites, fitness websites, fashion websites… We pass those keywords to our team in the Philippines, who then goes to Instagram, and they search for fitness hashtags; they search for fashion hashtags. They’re literally combing profiles manually, one by one, saying okay this profile… And we’ve given them a process to do this. We have a process for Instagram. The process says if they have over 5,000 followers, and at least a 10% engagement rate per picture, and they have a link to a website in their URL…that’s their website, not a third party website…record them in the spreadsheet; record their Instagram handle; record their first name; record their website; and then go and find their email address. There’s tools that you can use to find email addresses. There’s tons on the web. It’s the same thing on Twitter, Pinterest, and then Google, too. They’re just taking these keywords, and they’re manually finding these people. We don’t use any tools; we don’t use any scrapers; we go out and find these people manually. They can find 50 people in an hour. For two bucks an hour, super cheap, and the quality is much better because we’ve given them a process to manually vet these influencers and these PR people that these tools can’t do. A lot of these tools are pulling from databases that are just spammed out. We’re actually going out and finding real people. Our success rate and the quality of what we’re doing is much higher, because we’re taking the time to do it manually. Instead of having somebody locally here do it… If you were to hire a PR firm to do your influencer marketing, they’re going to charge you 50 grand. But we’re able to do it for a couple thousand bucks at a much higher level, and at a much higher scale, and offer and pass all that value onto our clients. One of the things that I really push when I’m selling people is, I tell people that yeah, we offshore stuff, but the results speak for themselves. We’re able to offshore these things; and we take that value; and we’re not making 95% margins. Our margins are okay. They’re at what your standard margin is, but we’re able to pass that value back to our clients and say, “Okay, we’re going to do an influencer campaign for you. It’s going to be custom. It’s going to be found manually. But it’s going to be a quarter of the cost of what these other people are going to charge us.” That value is immense and actually helps us to sell more contracts and keep our margin steady. Then after that, after we have a big list of these influencers, we have an office manager here, and she’s trained on how to use a tool called PitchBox. She sends out the emails, and then we have a team locally here that manages the responses; all done here locally in Miami. That’s how we do PR. It’s a very time-consuming process, but it works, and it scales very well across all of our clients.

Ryan: Erweiterte SEO. Das habe ich auch erwähnt. Auch hier haben wir eine Checkliste. Es ist sehr einfach. Es hat Fragen. Wir haben gerade jemanden eingestellt, der weiß, wie man die analytics search console benutzt und sich im cPanel und auf der Seite der Website auskennt. Bei jedem dieser Dinge handelt es sich um eine Werbebuchung, die nur bestanden oder nicht bestanden wurde. Es sagt ihm genau, wo er es finden kann. Sie können hier nicht sehen, aber es gibt auch einen Notizbereich, der einen Link zu einem Video enthält, das ihm zeigt, wie er jedes Mal das gesamte Audit durchführt. Wir haben einen technischen Spezialisten in Belarus, der durchgeht, baut oder versagt. Auch hier können wir bezahlbares, fortschrittliches Marketing anbieten. Ich habe wieder in der größten Agentur der Welt gearbeitet, also weiß ich, wie es ist, SEO für ein Ziel in einigen dieser größeren Unternehmen zu machen. Ich kann Ihnen direkt sagen, dass wir die gleiche Qualität der Arbeit liefern, wenn nicht besser, meiner Meinung nach. Offensichtlich bin ich voreingenommen, aber wir tun es für ... Wir sind nicht einmal in der gleichen Preisklasse. Wenn Sie zu einer großen Agentur gehen wollen, zahlen Sie für einige Tabellen eine Viertelmillion bis eine halbe Million Dollar pro Jahr. Meiner Meinung nach ist es eine Art BS. Ich denke, der Markt verändert sich. Wenn Sie sich als eine Firma positionieren können, die hey ist, haben wir wirklich fortgeschrittenes Marketing, arbeiten zu sehr niedrigen Kosten, dann sind Sie in einer sehr guten Position, besonders wenn Sie jünger sind, weil Sie mit einigen dieser größeren konkurrieren können Firmen.

Ryan: Es gibt unzählige Plattformen, um Talente zu finden. Wir benutzen Upwork. Ich werde oft gefragt: Wo findet man Leute? Ich benutze nur Upwork. Es ist gut genug. Auch hier ist es wichtig, dass es weniger um die Menschen geht, sondern um dich. Wenn Sie mit der Denkweise von hey kommen, haben wir einen Prozess; wir haben ein Training; wir haben eine SOP; wir haben einen Führer; Sie müssen lediglich wissen, wie Sie Google Analytics auf einer sehr grundlegenden Ebene verwenden. Es spielt keine Rolle, ob du sie auf Upwork findest oder ob du sie manuell gefunden hast und sie gefunden hast, weil du einen Prozess und ein Training hast. Freiberufler.com; sie sind alle gleich; Wir alle sehen diese Facebook-Gruppen. Der Punkt ist, dass es weniger darum geht, wo Sie sie finden. Es geht nicht um die Plattform. Sie ziehen alle von denselben Leuten. Leute sind Leute. Es geht um den Prozess, den Sie ihnen geben, um es tatsächlich auszuführen.

Ryan: When hiring, we like to be very clear, to the point of being obnoxious. When you’re posting a job…this is one that we use for managing email responses for PR…make sure, obviously, it includes specific requirements, and then ask additional questions, ones that they can’t Google to answer. If you need somebody that can communicate, which is important, no matter if you’re talking with clients or not, what you want to do is ask them questions that they can’t just go to Google for. It’s not how tall is the Eiffel Tower? We ask things like how do you tie your shoes? Walk me through the process of how you would tie your tie, something like that where they would actually have to go through and write it. We’re asking them outside the box questions that aren’t about the resume. You could. You could be like, “How do you do an analytics audit?” but again, you’re just opening yourself up to people that are just going to Google and copy and paste. Another really important thing that we do after we hire them is… We hire a couple of people, actually… And what we do is, we give them a dummy environment, or a demo environment, to work in. If you’re doing web development, just give them a PSD and say, “Hey, we need this developed in WordPress or Magento. Then come back to us and we’ll review it.” For SEO, what we do is, we give them the SOP in the training file, and we’ll say, “Okay, we need keyword research for this website. Here’s the process that we use. Go out and execute it.” What we do is, we interview probably…when we’re hiring for…if we need somebody to do keyword researcher, or SEO, or whatever it is, we will actually go out, and we’ll post a job, and we’ll probably interview and train…not train…but give probably 10 people the demo environment to work in. We’ll post the job on Upwork; we’ll ask those questions. The people that pass the initial vetting, that answer the questions the way that we like, that have the experience that we like, we’ll actually just copy and paste the same message to each of them that has a link to a Google Doc with the SOP that says, “Hey, we really like your resume. We want to give you a test. We’re giving this test to 10 or 12 people. We’re going to go with the person who does it the best, and does it the fastest, and can follow the directions, because that’s all you really have to do.” We’ll give them that Doc and let them do it. Then the people that do it the best, we’ll just hire that one. We’re actually going out, and we’re testing a bunch of people, as opposed to just doing one, and working with one person. You got to pay a little bit extra to do this, obviously, but it’s usually between $20 and $30. It’s not a lot of money. What you’re doing is, you’re getting the cream of the crop. In my opinion, the cream always rises; the best always come to the top. When you give people a task to do, you’re also mitigating getting rid of all those garbage freelancers that just are floating here and there and don’t do really good jobs. Definitely give them something to work on to prove themselves, and pay them for it. Then interview a bunch of people at the same time, and then pick the one that works the best. And then, of course, even after they go through… We have a process to actually review work quality quarterly and monthly. What we’ll do is, we’ll have our operations manager… We’ll actually sit down here on Monday with our whole team locally, and we’ll go through all of our clients… We actually have a dashboard to do this…and we’ll look at the quality. We’ll look at, obviously, the results of the campaigns that we’re getting; we’ll look at traffic; we’ll look at links built; we’ll look at content; we’ll look at things like how many customer complaints did we get, or how many emails did we get from the client that month that were negative, positive; all those different things. Then what we’ll do is, we’ll go back through and actually look at the small deliverables that our offshore team is doing, and we’ll vet them. Honestly, when people are working remotely, it can happen where people fall off, and the quality can suffer.

Ryan: It’s really up to you to also continuously go through and manage these people, and evaluate the work that they’re doing, and retraining them. These trainings are dynamic, especially in a thing like SEO. Keyword research is not the same that we do now that we did three years ago. You want to be continuously updating these processes, and empowering these people, and giving them the tools they need to actually get better with it. After that, the beautiful part about this is… It’s a lot of work up front, like I said, but once it’s done, you just build a long-term schedule, and you set it, and you forget it. This is actually a screenshot here of our project management file that we use. All we do here is, we just build this out for all of our clients. We pack them in here together and after that they’re able to manage it themselves. Because it’s in Google Sheets, they just login; they check it. They know what they need to do that day, and they know what they need to do for the next six months. Then they’re able to communicate through there. We’re also cutting down on the back and forth of communication, which is a waste of time, and we’re communicating just through deliverables. They know they can change the status. They’re able to login again, and they’re able to just drop a link into the document. When it’s done, then we review it here in Miami; we’ll correct it. We just continue on this process. Again, this is really what has allowed us to go from me working at home and getting a co-working space to now having 80 people here in Miami, 20 people across the world, and a lot of clients that continue to grow every month. We have a process that scales with our growth, without hindering our growth, and without getting in the way. These are some of my social profiles. I hope you guys enjoyed this crash course on how we do outsourcing. Again, this is not a blueprint; this is just how we’ve done it. There is no right way to do this. You’re free to run and manage your business however you want. This is just something that I wanted to share, because I think that this is something that people don’t talk about. I could have come up here and talked about SEO, but honestly, these are the nuts and bolts things when it comes to building a business, an agency, that people don’t talk about that should be talked about, because it’s really important. It’s really hard to build a business, and it’s really expensive to build an agency, which clients don’t understand. They’re like, “Why do you want $3,000 a month for marketing?” and it’s like, “Well, because people have to do it. People are expensive.” Being able to cut your costs while growing your business and doing it the right way, not cutting corners on the service that you provide, I think that these things are things that we need to talk about more. That’s why I wanted to come on here and talk about this. Hopefully, you enjoyed it. If you guys have any questions, please feel free to ask. Well, I can pass it back now.

Bryan: Ja. Wir werden die Folie mit Kontaktinformationen am Ende werfen. Mein größter Imbiss, von dem ich glaube, dass wir alle wahrscheinlich weggenommen wurden ... eine schreckliche Grammatik ... ist es, die diesen Prozess ausrichtet. Bei SharpSpring machen wir das gleiche intern. Wenn Sie einen Prozess für das, was Sie wollen, definieren können ... Manchmal nennen wir dieses Akzeptanzkriterium, wenn wir darüber in den Entwicklungsbegriffen sprechen ... und dann geben Sie das einer Ressource, ob es sich um einen Praktikanten oder Offshore handelt, Sie erhalten das erwartete Ergebnis, weil Sie klar definiert haben, was Sie in dieser Rückkehr wollen. Das letzte, worüber wir sprechen möchten, nicht so sehr aus der Offshore-Perspektive, sondern SharpSpring kann natürlich jedem hier helfen. Für die Kunden machen wir natürlich professionellen Service, also wenn wir helfen können. Mit Ryan, der zu Beginn dieses Artikels kommt, wird der Begriff "outsource" tatsächlich mit Diensten verwendet, die nicht in den USA sind, aber das ist mehr die Offshore-Terminologie. Wenn ihr es wollt ... Wenn du es nicht wusstest, schau es dir an. Es gibt eine Staging-Sharpspringwww.kinsta.com ... Ich denke, es ist professionelle Dienstleistungen ... und wir können einige Dienstleistungen, mit denen wir Ihnen für Ihre Kunden helfen können. Wir werden offline Fragen und Antworten behandeln. Wir haben ein paar Fragen, die kamen, und ehrlich gesagt, ich bin nur besorgt über die Zeit, sie gründlich zu beantworten. Wir antworten einfach per E-Mail an die Leute, die sich gemeldet haben.

Bryan: Alles, was mit SharpSpring zu tun hat, wenden Sie sich bitte an. Meine E-Mail ist einfach: bryan@staging-sharpspringcom.kinsta.com. Dann, wie Ryan vorhin erwähnte, gibt es genau dort seine Kontaktinformationen. Wenn Sie etwas tiefer in das Outsourcing, Offshoring oder vielleicht einfach nur in sein Gehirn eintauchen möchten, verfügt er über eine Menge Wissen, das er teilen kann. Bitte wenden Sie sich an diese Methoden. Damit werden wir weitermachen und uns auf den heutigen Tag vorbereiten. Nochmals, Ryan, herzlichen Dank an dich. Irgendwelche abschließenden Worte, bevor wir dieses Webinar abschließen?

Ryan: Ich weiß es zu schätzen, dass ihr mit mir redet, und ich schätze es, dass alle Zeit mitten am Tag kommen.

Bryan: Ja. Es war fantastisch. Wir hoffen, dass ihr euch beim nächsten seid. Nochmals herzlichen Dank an Sie, Ryan, und alle für die Teilnahme. Wir hoffen, alle bald zu sehen. Jeder hat einen fantastischen Nachmittag.