Da digitales Marketing immer noch fest zum Geschichtenerzählen gehört, sind Käuferpersönlichkeiten für den Erfolg unbedingt erforderlich. Jeder mit digitalem Marketing-Know-how hat versucht, Persönlichkeitsprofile zu entwickeln. Zu häufig landen ihre Käuferpersönlichkeiten in einem Back-Ordner oder einer Computerdatei, die selten verwendet werden oder an die man denkt.

Wenn Sie erstellen möchten leistungsfähige Käufer personas Beachten Sie diese neun Tipps zur Entwicklung von Personen, die zum Eckpfeiler Ihres digitalen Geschichtenerzählens werden.

1: Definieren Sie, welche Informationen Sie benötigen

Bevor Sie eine tatsächliche Persona-Entwicklung durchführen, müssen Sie zunächst alle Informationen definieren, die Sie sammeln möchten. Wenn Sie Umfragen und Interviews starten, ohne einen klaren Satz von Parametern zu definieren, übersehen Sie möglicherweise eine wichtige Information vollständig.

Als Ausgangspunkt sind hier einige wichtige Datenpunkte zu sammeln:

  • Geografische Lage
  • Altersbereich
  • Geschlechtsidentität
  • Branche
  • Stelle
  • Bildungsniveau
  • Einkommensniveau
  • Interessen
  • Beziehung / Familienstand
  • Sprachen
  • Ziele
  • Tägliche Routine
  • Schmerzstellen
  • Potentielle Kaufmotivation

Diese Liste ist zwar eine hervorragende Grundlage für die Persönlichkeitsentwicklung, Sie müssen jedoch auch Informationspunkte berücksichtigen, die Sie sammeln möchten und die sich auf Ihre Produkte und Dienstleistungen beziehen. Ihre Käuferpersönlichkeiten sind nur relevant, wenn sie auf Ihre individuellen Geschäftsanforderungen zugeschnitten sind.

2: Verwenden Sie Social Listening für die Persönlichkeitsentwicklung

Social Listening ist eine großartige Möglichkeit, Einblicke in die Interessen, Gefühle und Schmerzpunkte Ihres Publikums zu erhalten. SharpSpring Sozial Ermöglicht das Suchen und Filtern von Konversationen nach Hashtag, Schlüsselwort und mehr. Auf diese Weise können Sie auf dem Laufenden bleiben, was die Leute über Ihre Marke sagen, und neben anderen Marketing-Automatisierungsbemühungen auch Ihr soziales Zuhören und Ihre Persönlichkeitsentwicklung durchführen.

Es gibt viele andere Tools, die Einblicke in das Verhalten Ihres Publikums in sozialen Medien geben, wie Social Mention, Hootsuite und TweetDeck.

Mit solchen Tools können Sie Social-Media-Erwähnungen Ihrer Marke (oder Ihrer Konkurrenten) folgen, um die allgemeine Stimmung zu verfolgen. Sie können sehen, was echte Kunden sagen, und ihre Engagements in demografische Informationen und Denkweisen für Ihre Persönlichkeitsentwicklung umwandeln.

3: Beginnen Sie breit und dann schmal

Die effektivsten Käuferpersönlichkeiten sind sehr spezifisch. Um jedoch auf diese Detailebene zu gelangen, sollten Sie zunächst einen umfassenden Blick darauf werfen. Um dies zu konkretisieren, müssen Sie mit der sehr allgemeinen Gruppe beginnen, zu der sie alle gehören: Menschen, die daran interessiert sind, bei Ihnen einzukaufen.

Sobald Sie die Personen analysiert haben, von denen Sie wissen, dass sie an Ihrem Unternehmen interessiert sind, können Sie sie eingrenzen, indem Sie überlegen, warum sie bei Ihnen kaufen möchten. Hier sehen Sie, wie Unterteilungen auftreten. Zum Beispiel könnten sie Ihre Produkte zu Hause verwenden oder sie aus geschäftlichen Gründen kaufen. Dies sind zwei Käuferpersönlichkeiten, an die Sie auf unterschiedliche Weise vermarkten würden.

4: Verwenden Sie Analytics Tools

Es gibt eine Vielzahl von Analyse-Tools Auf Medienkanälen, die Sie bereits verwenden und die großartige Details zu Ihrem Publikum enthalten. Facebook Analytics und Google Analytics sind erstklassige Beispiele für Tools, mit denen Sie mehr über die Demografie und das Verhalten Ihrer aktuellen Zielgruppe erfahren können. Wenn die in diesen Verkaufsstellen enthaltenen echten Informationen vorhanden sind, wird die Persönlichkeitsentwicklung besser informiert.

Sie können auch Tools wie Compete oder SimilarWeb verwenden, um zu sehen, wie Ihr aktuelles Publikum mit denen Ihrer Konkurrenten mithalten kann. Der Vergleich von Zielgruppen-Make-up kann Ihnen dabei helfen, neue Personen zu identifizieren, auf die Sie möglicherweise ein Targeting vornehmen möchten.

5: Verwenden Sie Ihre Website

Mithilfe Ihrer Lead-Capture-Formulare können Sie viele wertvolle Informationen über Ihre Zielgruppe sammeln. SharpSpring bietet eingehende Form Einblicke Damit Sie sehen können, welche Zielseiten und Inhalte die meisten Conversions erzielen.

Um mehr Formulare auszufüllen, erstellen Sie interaktive Inhalte, die Ihrem Publikum einen Mehrwert bieten und Ihnen auch beim Sammeln von Informationen helfen. Quicksprout verfügt beispielsweise über ein Tool auf seiner Homepage, mit dem Benutzer die Leistung ihrer Website analysieren und gleichzeitig Informationen über ihre Zielgruppe sammeln können:

6: Befragen Sie Ihre Zielgruppe

Sie können auch von Ihren aktuellen und früheren Kunden viel über Ihre Personas lernen. Zögern Sie nicht, Umfragen an Ihre E-Mail-Liste zu senden, damit Sie mehr darüber erfahren, wer sie sind und warum sie bei Ihnen kaufen. Die Chancen stehen gut, dass Ihre besten Kunden Ihre idealen Käuferpersönlichkeiten sind.

Sie können auch viel über stornierte und einmalige Kunden erfahren. Zögern Sie nicht zu fragen, warum sie sich entschieden haben, weiterzumachen, da diese Einwände Ihre Persönlichkeitsentwicklung beeinflussen können. Diese Strategie funktioniert am besten, wenn Sie sie in irgendeiner Weise dazu anregen, an Ihrer Umfrage teilzunehmen, z. B. eine Geschenkkarte, einen Preiseintrag oder einen Rabatt beim nächsten Einkauf anzubieten.

7: Humanisieren Sie Ihre Daten für die Persönlichkeitsentwicklung

Sobald Sie über ausreichende Daten zu verschiedenen Aspekten des Lebens und der Persönlichkeit jeder Käuferpersönlichkeit verfügen, können Sie dieses Wissen formen und in etwas verwandeln, das eine reale Person darstellen kann, und nicht in eine Reihe von Punkten auf einer Seite.

Sortieren Sie Ihre Daten nach Details und identifizieren Sie die häufigsten Datenpunkte. Verwenden Sie diese Informationen, um eine ausführlichere Geschichte über diesen idealen Käufer zu erhalten, einschließlich Details wie dem durchschnittlichen Tag, dem Bildungsniveau und dem größten Schmerzpunkt, mit dem sie konfrontiert sind. Zögern Sie nicht, diesen Charakter vollständig zu entwickeln - geben Sie ihm einen Namen, ein Foto und stellen Sie diese Informationen zu einem Profil zusammen, auf das Ihr Team bei der Erstellung neuer digitaler Marketinginhalte weiterhin verweisen kann.

Hier ist ein Beispiel von einem von OptinMonster:

Käufer Personas

8: Ordnen Sie Personas Ihrem Verkaufstrichter zu

Sobald Sie vollständige Personenprofile haben, sollten Sie diese als Nächstes auf Ihre zuordnen Verkaufstrichter und berücksichtigen Sie ihre Bedürfnisse in jeder Phase. Dies ist ein wichtiger Schritt für den Aufbau Ihrer Käuferpersönlichkeiten, da sich deren Bedürfnisse und Perspektiven an verschiedenen Punkten des Lead-Nurturing-Prozesses ändern.

Die meisten Vermarkter konzentrieren sich bei der Erörterung der Bedürfnisse des Publikums nur auf die Bewusstseinsstufe, was ein Fehler ist. Menschen in der Mitte oder am Boden des Trichters konvertieren viel weniger und kümmern sich weniger darum, den Wert Ihres Produkts zu verstehen, als vielmehr darum, den Wert Ihres Produkts zu verstehen, und möchten stattdessen mehr darüber wissen, warum es besser ist als die Alternative.

9: Wenden Sie Personas auf Ihre Marketingstrategie an

Der letzte und wichtigste Tipp, um Ihre Käuferpersönlichkeiten optimal zu nutzen, besteht darin, sie aktiv auf Ihre Marketingstrategie anzuwenden. So viele Vermarkter starten den Prozess mit den besten Absichten, erstellen jedoch keine Inhalte für den Käufer.

Wenn Sie die bestmögliche Marketingstrategie entwickeln möchten, erstellen Sie Ihre Inhalte durch die Linse jeder Ihrer Personas. Identifizieren Sie Inhalte, die für die Anforderungen einer bestimmten Person nicht 100% relevant sind, und nehmen Sie dann Änderungen vor, um sie zu optimieren. Wiederholen Sie diesen Vorgang jedes Mal, wenn Sie neue Inhalte für Ihre digitalen Marketingbemühungen erstellen.

Warum brauchen wir Käuferpersönlichkeiten?

Während es wie eine Menge Arbeit erscheint, in die Persönlichkeitsentwicklung zu investieren, lohnt sich die Belohnung. Käuferpersönlichkeiten sind die beste Gelegenheit, Ihren Kunden wirklich zu kennen. Investieren Sie Zeit in den Aufbau der genauesten und relevantesten Käuferpersönlichkeiten. Stellen Sie sicher, dass Sie sie in allen Bereichen des Marketings wie Brainstorming, Ausführung und Analyse verwenden, um zu prüfen, ob Sie Ihre Marketinganstrengungen optimal nutzen.

AUTOR
Koertni Adams

Verwandte Artikel