Wenn Sie ein Vermarkter sind, der über die Einführung eines neuen Marketings nachdenkt Automatisierungstools oder -software, Ihr Chef wird wahrscheinlich wiederholen, was Cuba Gooding Jr. in dem Film sagte Jerry McGuire:

"Zeig mir das Geld."

Laut Gleanster geben 77% der CMOs in Top-Unternehmen an, dass der Hauptgrund für die Implementierung der Vertriebs- und Marketingautomatisierung die Steigerung des Umsatzes ist. Wenn Vertrieb und Marketing zusammenarbeiten, um Kundendaten zu nutzen und sich um gut gepflegte potenzielle Kunden zu bemühen, scheint das Wachstum offensichtlich zu sein.

Aber wie genau helfen Ihnen Marketing-Automatisierungstools dabei, mehr Geschäfte abzuschließen?

Dieser Beitrag zeigt Ihnen, wie Marketing-Automatisierung die Nadel in Ihrem Unternehmen bewegen kann. Um Ihre Marketing-Investitionen zu maximieren, müssen Vertrieb und Marketing zusammenarbeiten, um Kundendaten anzuwenden und Leads bis zum endgültigen Verkauf zu fördern. Glücklicherweise bieten Marketing-Plattformen eine ganze Reihe von Funktionen, um genau dies zu tun.

#1 Verwenden Sie Lead Scoring, um Sales-Qualified Leads zu liefern

Marketing-Automatisierung

Gemäß MarketingSherpa, 61% der B2B-Marketer senden alle Leads direkt an den Vertrieb, aber nur 27% dieser Leads sind qualifiziert. Aus diesem Grund beschweren sich die Vertriebsmitarbeiter oft darüber, unqualifizierte Leads zu erhalten.

Es kann schwierig sein zu bestimmen, ob Interessenten bereit sind zu kaufen, aber Marketing-Automatisierung ermöglicht es Ihnen, Leads zu bewerten, sodass Sie sie genauer priorisieren können.

Beim Lead Scoring handelt es sich um einen automatisierten Prozess, der abhängig von durchgeführten oder nicht ausgeführten Aktionen Punkte aus einem Lead hinzufügt oder abzieht. Da die Marketing-Automatisierung das Besucherverhalten verfolgt, wissen Sie, wie lange und wie lange Sie suchen. Verwenden Sie diese Verhaltensdaten (plus andere demografische Daten), um zu ermitteln, ob die einzelnen Leads zu Ihrem Käuferprofil passen.

Zum Beispiel, oben sehen wir Paul Schaffer Lead-Score ist 498. Dieser Wert berücksichtigt Faktoren wie:

  • Early-stage E-Mail-Inhalte lesen (+ 3)
  • Teilnahme an einem Webinar (+ 7)
  • Besuch einer Webseite (+ 1)
  • Preisseite anzeigen (+ 10)
  • Eine Demo ansehen (+ 10)
  • Abmeldung von der E-Mail-Liste (-5)
  • Inaktivität (-1 pro Monat)

Sobald der Lead den festgelegten Schwellenwert überschritten hat, ist es Zeit für einen Verkaufsanruf. Dies verkürzt den Verkaufszyklus, da sichergestellt wird, dass Vertriebsmitarbeiter keine Zeit mit unqualifizierten Leads verschwenden. Lead Scoring qualifiziert Leads für Sie, damit Vertriebsmitarbeiter die richtigen Leads zum richtigen Zeitpunkt schließen können - kein Rätselraten mehr.

#2 Segment Ihre Leads

Marketing-Automatisierung

Segmentieren Sie Ihre Leads, um Ihre Targeting-Funktionen zu verbessern und Leads schneller verkaufsbereit zu machen.

Laut MarketingSherpa, 70% der Leads sind aufgrund mangelnder Pflege nicht bereit, Kunden zu werden. Steigern Sie die Wirkung von automatisiertem Messaging, indem Sie Leads nach Branche, Rolle, Unternehmensgröße und Position segmentieren. Achten Sie bei der Erstellung Ihrer Listen auf Verhaltenssignale und führen Sie Scoring. Auf diese Weise können Sie umfangreiche Kundenprofile erstellen, die sowohl Marketing- als auch Verkaufsfunktionen unterstützen.

Befähige dich E-Mail Marketing Kampagnen durch Bereitstellung spezifischer Inhalte für jeden Interessenten. Beginnen Sie diesen Prozess, indem Sie Ihre Leads segmentieren, um die Auswirkungen Ihrer Marketing-Automatisierung zu maximieren und den Umsatz zu steigern.

#3 Personalisieren Sie jede Interaktion

Marketing-Automatisierung

Untersuchungen von Accenture gefunden 75% der Verbraucher sind eher von Einzelhändlern zu kaufen, die sie namentlich nennen, Produkte basierend auf vergangenen Käufen empfehlen oder ihre Kaufhistorie kennen.

Ihre digitale Erfahrung ist Ihre Marke. Marketing-Automatisierung ist der intelligente Weg, um den Wunsch moderner Verbraucher nach relevanten, personalisierten Markenerlebnissen auf allen Kanälen zu befriedigen.

Wenn es richtig gemacht wird, gibt die Personalisierung Ihrer Zielgruppe die gewünschte 1: 1-Erfahrung und minimiert gleichzeitig die manuelle Kommunikation. Durch die Nutzung von verhaltensorientierten und demografischen Daten können Sie Ihren Kunden Inhalte bereitstellen, die ihren Interessen und Aktivitäten entsprechen - ohne einen Finger zu rühren. Und da jede Kundeninteraktion zusätzliche Einblicke bietet, wird Ihr Markenerlebnis kanalübergreifend immer relevanter. Die Besucher fühlen sich verstanden, was ihnen letztlich Anreize für eine Rückkehr bietet.

Eine Möglichkeit, das Kundenerlebnis zu verbessern, besteht darin, Lead- und Kundendaten zu verwenden Personalisieren Sie Ihre Website und Ihre Zielseiten. Erfolgreiche E-Commerce-Marken bieten ihren Kunden Produkte, die mit ihrer bisherigen Browsergeschichte übereinstimmen. Dies erhöht das Einkaufserlebnis, verbessert die Zeit auf der Seite und erhöht den Umsatz.

Um Conversions zu erzielen, erstellen Sie jedes Mal, wenn ein Nutzer Ihre Website besucht, eine herausragende Impression.

#4 Einfache Verkäufe mit automatisierten E-Mails

Marketing-Automatisierung

Automatisierte E-Mails führe 3x besser aus als andere Arten von E-Mail. Da sie auf der Grundlage von Lead-Aktionen ausgelöst werden, können Sie mit automatisierten E-Mails nahtlos mit potenziellen Kunden ins Gespräch kommen und diese in Kunden verwandeln.

Wenn beispielsweise ein Interessent ein E-Book herunterlädt, können Sie eine Folge-E-Mail senden, um sicherzustellen, dass diese gelesen wird. Wenn ein Kunde eine Preisseite anzeigt, senden Sie eine E-Mail, die für interessierte Kunden erstellt wurde, um den Verkaufsprozess zu vereinfachen.

Die Sales Cycle wächst weiter, da mehr Entscheidungsträger am Kauf beteiligt sind. Halten Sie die Konversation mit dynamischen E-Mails aufrecht Diese Änderung basiert auf den Attributen, Interessen und Aktionen des Empfängers. Egal, ob es sich um einen Vermarkter, einen CEO oder irgendetwas dazwischen handelt, Ihre E-Mails sollten immer auf die spezifischen Bedürfnisse und Anliegen des Empfängers eingehen.

Indem Sie Ihre E-Mail-Segmente konsistent und mit relevanten E-Mails versorgen, können Sie Leads fesseln, ohne die Zeit Ihrer Vertriebsmitarbeiter zu verschwenden.

Die Nadel bewegen

Um potenzielle Kunden effektiver anzusprechen und zu fördern, setzen erfahrene Vermarkter auf Marketing-Automatisierungstools wie Lead-Scoring, Personalisierung und Segmentierung, um nur einige zu nennen. Da die Marketingautomatisierung Informationen gleichzeitig teilt und sammelt, können führende Marken Leads mit verhaltensbezogenem und ausgelöstem Messaging ansprechen, um die gewünschten Aktionen in Echtzeit auszuführen. Durch die vollständige Kontrolle und Transparenz auf dem gesamten Weg des Käufers können Vertrieb und Marketing zusammenarbeiten, um mehr Leads in Verkäufe umzuwandeln.

AUTOR
Profilbild
Kim Anker

Verwandte Artikel